Landing Page: Mit Marketing Automation noch wirksamer

Haben Sie ein Unternehmen, reicht es nicht aus, mit einer Webseite auf sich aufmerksam zu machen. Zum Erhalt von noch mehr Leads und Sales benötigen Sie eine suchmaschinenoptimierte Landing Page, die in eine Marketing Automationslösung eingebunden ist.

Landing Page

Ein Artikel zum Thema
Marketing Automation: Universalwerkzeug für Effektivität
Mehr Informationen

Warum Sie eine Landing Page benötigen

Als Landing Page (Zielseite, Verkaufsseite) bezeichnen Marketing-Fachleute spezielle Webseiten, die für bestimmte Zwecke und Kampagnen angelegt werden. Die Einzelseiten unterscheiden sich durch ihren Aufbau und knapperen Inhalt von herkömmlichen Webseiten. Im Unterschied zu diesen haben sie keine Unterseiten. Daher nennen Marketer sie auch One-Pager.

Besucher und potenzielle Kunden gelangen über ausgewählte Kanäle auf diese Seite, die unabhängig von der Unternehmenswebseite besteht. Landingpages werden mit dem Ziel erstellt, Besucher zu bestimmten Aktionen zu bewegen, indem sie auf den CTA-Button klicken. Weil sie auf ein einziges Produkt fokussiert sind, lassen sie sich exakt auf die Bedürfnisse und Wünsche Ihrer Zielgruppe abstimmen.

Erfolgreiche Landingpages

  • erhöhen das Interesse des Lesers an der gebotenen Information / dem präsentierten Produkt

  • wecken Emotionen, die den Kontakt zum Leser herstellen und vertiefen

  • geben dem Leser die Informationen / Produkte, die er sucht

  • liefern Ihnen die Kontaktdaten neuer Interessenten und möglicher Kunden, indem sie sich für Ihren kostenlosen Newsletter anmelden oder einen Whitepaper Download vornehmen

Im Idealfall regen sie zum Kauf des auf der Verkaufsseite beschriebenen Produkts an.

Eine gute Landingpage funktioniert nicht nur technisch einwandfrei und hat eine kurze Seitenladezeit. Die informativen und hilfreichen Texte, deren Botschaft durch entsprechende Infografiken, Videos und Fotos unterstützt werden, dienen der

  • Generierung von mehr Traffic

  • Gewinnung neuer Leads und Käufer

  • der Imagepflege

  • der Kundenbindung

Je nach Absicht haben Sie bei der Erstellung Ihrer Zielseite die Wahl zwischen einer Sales Page und einer Opt-in-Page. Erstere ist inhaltlich ausführlicher, weil Sie mit ihr Ihr Produkt verkaufen wollen, was mehr Überzeugungsarbeit erfordert. Ausserdem können Sie den Besucher mit einer Sales Page zu einer Angebotsanforderung animieren.

Auf der Opt-in-Page bieten Sie dem Leser im Austausch gegen dessen Kontaktdaten kostenfreie Angebote (E-Book, Whitepaper, Webinar). Um mit ihr Leads anzuziehen, gestalten Sie den Inhalt kurz und prägnant. Weil Landingpages Leads, Neukunden und Umsätze generieren sollen, befinden sie sich im Sales Funnel erst an zweiter oder dritter Position.

So gelangen Besucher und Kunden auf Ihre Landing Page

Nutzer, die im Internet unterwegs sind, gelangen über verschiedene Wege auf Ihre Zielseite. Sie

  • klicken den in Ihren Google Anzeigen befindlichen Link an

  • kommen über einen Link in Ihrem Newsletter oder Ihren E-Mails

  • werden über Ihre Social Media Posts oder Anzeigen auf Ihre Landingpage aufmerksam

  • werden über Ihr Video auf diese Seite gelenkt

  • haben auf einen Ihrer Werbebanner geklickt

  • lesen Ihre Printwerbung und scannen den darauf angebrachten QR-Code

  • finden sie unter den ersten organischen Suchergebnissen bei Google

Kontakte erfolgreich binden

Lesen Sie mehr in Cindy Hameeds Bachelor Thesis zur Weiterentwicklung von Marketing Automation im B2B Umfeld.

Mehr erfahren
Kontakte erfolgreich binden

Wie Sie eine gute Landingpage erstellen

Damit Ihre Verkaufsseite die beabsichtigte Wirkung erzielt, muss sie übersichtlich und mobile-friendly gestaltet und mit mindestens einem farblich auffälligen Button auf die von Ihnen gewünschte Aktion hinweisen. Darüber hinaus muss ihr Inhalt auf die Kanäle abgestimmt sein, von denen die Besucher zu ihr weitergeleitet werden. Weil die Zielseite ein One-Pager ist, stellt sie die jeweilige Information so kurz wie möglich und so ausführlich wie nötig dar. Ihr Content und Design werden ausschliesslich auf Ihre Zielgruppe, Ihr Ziel und Produkt ausgerichtet.

Grundsätzlich muss die Landingpage folgende Bestandteile aufweisen:

  • eine Gestaltung im Corporate Design: Dieses stellt den direkten Bezug zu Ihrer Firma her und lässt Sie vertrauenswürdig erscheinen.

  • eine Aufmerksamkeit erregende Überschrift und Sub-Headline

  • Informationen zum Produkt: Zu diesen gehören eine Beschreibung seiner Merkmale, die Angabe seines Preises und ein oder zwei aussagekräftige Fotos. Und natürlich die genaue Darstellung der Benefits, die der Kunde hat, wenn er das Produkt kauft. Stellen Sie ausserdem dar, was Ihr Produkt von dem der Konkurrenz unterscheidet.

  • Abfrage der persönlichen Daten des Interessenten via Kontaktformular: Beschränken Sie sich hier auf den vollständigen Personennamen und die E-Mail-Adresse, vermeiden Sie Seitenabbrüche.

  • zwei bis drei gut sichtbare und sinnvoll über die Seite verteilte CTA-Buttons

  • eine Kontaktmöglichkeit unten auf der Zielseite, damit Besucher Sie bei Fragen schnell erreichen (Livechat, Hotline)

Sinnvoll ist auch das Einfügen von Testimonials zufriedener Kunden, eine Sternebewertung sowie Zertifikate und Prüfsiegel (Trust Elements). Mit zusätzlichen Infografiken, Statistiken und Videos bieten Sie Ihren Lesern einen Mehrwert, erhöhen Ihre Glaubwürdigkeit und können die Conversion Rate steigern.

Absolutes No-Go auf Ihrer Landingpage sind Social Media Buttons, externe Links und Navigationsmöglichkeiten. Durch diese werden die Besucher vom Ziel der Verkaufsseite abgelenkt.

Übrigens: Sind Sie im B2B-Business tätig, haben Sie es bekanntlich mit erklärungsbedürftigen Produkten beziehungsweise Services zu tun. Daher muss Ihre Landingpage noch mehr Aufgaben übernehmen. Sie muss

  • Vertrauen bilden

  • Ihr Produkt ausführlich und auch für Nichtexperten gut verständlich erläutern

  • ein Gefühl der Dringlichkeit erzeugen

  • zum Handeln auffordern (CTA)

Sinnvolle Tools für Landing Pages

Erstellen Sie zum ersten Mal eine Zielseite, empfiehlt es sich, ein intuitiv bedienbares Tool für ihre Gestaltung zu verwenden. Sogar die schlichtesten Software-Tools bieten eine Reihe attraktiver Designvorlagen, die Sie mit wenigen Schritten individualisieren können. Das Drag-and-Drop erlaubt ein problemloses Gestalten sogar kleinster Seitenelemente.

Manche Landingpage-Builder bieten schon gleich suchmaschinenoptimierte Vorlagen an. Sie lassen sich schnell und problemlos an das eigene Corporate Design anpassen. Nutzen Sie beispielsweise HubSpot, verfügen Sie über eine Marketing Automationsplattform, die mit einem schlanken und leicht bedienbaren Landingpage-Editor, umfangreicher Funktionalität, einem kostenfreien Customer-Relationship-Management-System und A/B Splittests für mehrere Landingpages aufwartet.

Landing Pages und Marketing Automation

Um die Leadgenerierung und das Leadnurturing mit Ihrer Zielseite noch effizienter zu machen, müssen Sie sie mit einer Marketing Automationslösung oder Ihrem E-Mail-Marketing verknüpfen. Dann sorgt sie dafür, dass

  • die in das Kontaktformular eingegebenen Daten der Leser automatisch in der Kundendatenbank Ihres CRM-Systems und Ihrer E-Mail-Automation gespeichert werden

  • die Daten Ihrer Bestandskunden automatisch aktualisiert werden

  • die Leads und Kunden mithilfe von Listen segmentiert werden

  • die Leads entlang der Customer Journey über die Aktivierung bestimmter Trigger E-Mails mit dem passenden Content erhalten

  • das Verhalten Ihrer Besucher und Kunden getrackt wird

  • Sie zum Finden der am besten konvertierenden Landingpage A/B-Tests durchführen können

  • Sie mehr Zeit für wichtigere Aufgaben haben

  • die Leads automatisch bewertet werden (Leadscoring)

  • Sie präzise und aussagefähige Zahlen zu Ihrem Werbeerfolg erhalten

Weil die Marketing Automation an Ihr Ziel angepasst sein muss, legen Sie die einzelnen Funktionen vorher fest. Und testen anschliessend mithilfe einer Test-E-Mail-Adresse, ob die Software so funktioniert wie sie sollte. Während der Marketingkampagne können Sie mithilfe der umfassenden Tracking-Funktion genau kontrollieren, welche Massnahmen mehr Leads, Kunden und Umsätze bringen.