Die Bedeutung von Keywords für Content Marketing

Keywords sind der erste Schritt zu einer erfolgreichen Content Marketing Kampagne. Warum? Das erfahren Sie in diesem Beitrag.

Discussing Keywords

Ein Artikel zum Thema
Leitfaden Content Marketing: Bieten Sie Ihren Kunden einen Mehrwert!
Mehr Informationen

Alle Anfragen in Suchmaschinen beginnen mit Wörtern, die in die Suchleiste eingegeben oder gesprochen werden. Der Kontext ist heute der Schlüssel zum Erstellen relevanter Inhalte. Aus diesem Grund sind Keywords zu einem so wichtigen Teil der Ranking-Faktoren geworden. Mit den richtigen Keywords verbessern Sie nicht nur Ihre Inhalte, sondern auch die Sichtbarkeit innerhalb der Suche.

Was ist Content Marketing?

Im Content-Marketing wird Online-Material erstellt und geteilt. Es macht User nicht direkt auf die Marke aufmerksam. Inhaltsmarketing soll vielmehr das Interesse an Produkten und Dienstleistungen steigern. Content Marketing kann verschiedene Inhalte umfassen, wie beispielsweise Blogs, Social-Media-Beiträge, E-Books und mehr.

Was sind dann Keywords im Content Marketing?

Ein Schlüsselwort ist das Wort oder die Phrase, die User in Suchmaschinen wie Google, Yahoo oder Bing eingeben. Keywords tragen im Marketing dazu bei, Internetnutzer bei der Suche anzulocken. Sie sind eine grundlegende Facette der Suchmaschinenoptimierung. Ohne die gezielte Verwendung von Schlüsselwörtern und anderen grundlegenden SEO-Praktiken verlieren Ihre Inhalte wertvollen Suchverkehr.

Keywords machen sich also durch wertvollen Web-Traffic bezahlt. Jeder Inhalt, der nicht nur aus Bildern besteht, enthält Schlüsselwörter. Es liegt an Ihnen, ob Sie die Möglichkeiten von Suchbegriffen nutzen und sie so verwenden, um Ihre Zielgruppe auf Ihre Inhalte aufmerksam zu machen.

Keywords sind jedoch nicht nur für die Suchmaschinenoptimierung von Vorteil. Durch das Ermitteln von Schlüsselwörtern können Sie die Absicht Ihres Inhalts fokussieren und die Themen leiten. Das ultimative Ziel im Content Marketing besteht schliesslich darin, den Leser zu unterhalten und aufzuklären. Das Erwähnen Ihres primären Suchbegriffs in einem beliebigen Inhalt sollte ausreichen, um Suchmaschinen mitzuteilen, worum es geht.

Welche Rolle spielen Keywords im Content Marketing?

Es gibt keine Inhalte ohne Schlüsselwörter, es sei denn, Ihre Website besteht nur aus Bildern. Doch selbst diese sollten Untertitel, Alternativtext und mehr enthalten. In der SEO-Welt hat sich der Kreis um Suchbegriffe geschlossen. Als die Suchmaschinenoptimierung begann, waren diese Begriffe alles.

Dann haben Suchmaschinen wie Google das sogenannte „Keyword-Stuffing“ erkannt und Stichwörter allein rückten in den Hintergrund. Im Laufe der Zeit wurde die Qualität von Inhalten im Hinblick auf das Suchmaschinenranking mindestens so wichtig wie Keywords. Content Marketing Keywords spielen jedoch immer noch eine Rolle, damit User Ihre Inhalte in Suchmaschinen finden.

Fokus-Keywords vs. Long-Tail-Keywords

Bis vor wenigen Jahren gingen die meisten User davon aus, dass Schlüsselbegriffe aus höchstens ein oder zwei Wörtern bestehen. Nutzer würden Suchanfragen in Suchmaschinen wie „Berlin DJ“ oder „lokaler Chiropraktiker“ eingeben. Diese werden als Fokus-Schlüsselwörter bezeichnet und sind immer noch wertvoll.

Mit der Entwicklung der Suche und technischer Geräte wird die Sprachsuche immer wichtiger. Mehr und mehr User suchen unterwegs. Nutzen Anwender die Sprachsuche auf Handys oder auf einem Gerät wie Google Assistant, sprechen sie in der Regel in vollständigen Sätzen und Fragen. Denken Sie an die Werbung für Geräte wie Alexa. Die Benutzer stellen Fragen immer in ganzen Sätzen.

Bei der Erstellung Ihrer Inhalte ist es daher wichtig, nicht nur grundlegende Stichwörter anzugeben. Wichtig sind die Fragen der Nutzer, die zu Ihren Inhalten führen könnten. Anschliessend können Sie sowohl die Fragen als auch die Antworten in Ihre Inhalte aufnehmen. Diese längeren Phrasen werden als Long-Tail-Schlüsselwörter bezeichnet. Perfekt optimierte Inhalte enthalten sowohl Head-Keywords als auch Long-Tail-Keywords. Long-Tail-Keywords werden seltener gesucht, bringen Ihnen jedoch die spezifische Zielgruppe, die Sie anziehen möchten.

Pillar Page: das Topic Cluster Modell

Mit einer durchdachten Themenwelt und der richtigen Content-Architektur gelingt auch Ihrem B2B Unternehmen die Content Strategie.

Mehr erfahren
Pillar Page: das Topic Cluster Modell

Keyword-Recherche im Content Marketing

Die Bedeutung von Suchbegriffen im Content Marketing ist unumstritten. Doch wie finden Sie die perfekten Keywords für Ihre eigene Content Marketing Kampagne? Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Google-Keyword-Planner

Eines der beliebtesten Tools ist der Google-Keyword-Planner. Es ist ein grundlegendes Keyword-Tool, mit dem Sie die besten Head-Keywords für Ihre Inhalte herausfinden können.

Google Trends

Google Trends ist ein weiteres Tool, das Sie bei Ihrer Keyword-Recherche unterstützen kann. Es kann Ihnen helfen, zwei verschiedene Suchbegriffe zu vergleichen und die häufiger genutzten zu finden. Mit Google Trends finden Sie aktuelle Themen, deren Suchvolumen an einem bestimmten Tag ansteigt. Sie sehen so, wie sich die Popularität eines bestimmten Begriffs im Laufe der Zeit geändert hat.

Keywords der Konkurrenz

Sie können mit Tools auch sehen, welche Begriffe Ihre Konkurrenten verwenden. „Spyfu“ ist beispielsweise eine Option, mit der Sie jedes Keyword anzeigen können, das Ihre Konkurrenten bei Google Ads gekauft haben. Compete und Alexa sind weitere Anbieter, die Ihnen zeigen, welche Begriffe Ihre Konkurrenten verwenden.

Tools für Social-Media-Schlüsselwörter

Keywords für Social-Media-Kanälen finden Sie mit eigenen Keyword-Tools. Nutzen Sie dafür beispielsweise das YouTube-Keyword-Tool oder die Twitter-Suche.

Fragen als Schlüsselwörter

Tools, die Ihnen bei der Suche nach Schlüsselwörtern helfen, sind zwar grossartig, Sie sollten sich durch diese Tools jedoch nicht eingeschränkt fühlen. Sie können Ihre eigene Kreativität einsetzen. Überlegen Sie, welche Fragen potenzielle Besucher Ihrer Website bei der Sprachsuche stellen könnten, die sie zu Ihren Inhalten führen würden. Oder überlegen Sie, welche Fragen Ihre Inhalte beantworten. Sie können beim Erstellen sogar rückwärts denken und überlegen, welche Fragen Ihre Inhalte beantworten sollen. Dies ist nicht nur für Ihre Leser hilfreich, sondern auch für Ihr Suchmaschinenranking.

Google Autosuggest

Eine weitere einfache, aber geniale Möglichkeit, mehr Schlüsselwörter für Ihre Inhalte zu finden, besteht darin, auf die Google-Startseite zu gehen und ein möglichst breites Thema für Ihre Inhalte einzugeben. Sehen Sie dann nach, was Google Autosuggest Ihnen vorschlägt. Google erledigt so die ganze Arbeit und zeigt Ihnen die häufigsten Suchanfragen zu diesem Thema. Alle diese automatischen Suchvorgänge sind mögliche Schlüsselwörter, die Sie verwenden können.

Analytics der Website

Mithilfe der Analyse Ihrer Website ermitteln Sie die Keywords, die bereits Suchverkehr auf Ihre Website ziehen. Überprüfen Sie Ihre Keyword-Verweise in Google Analytics oder in einer anderen Analytics-App. Zu diesen Begriffen können Sie weitere Variationen finden, die ebenfalls funktionieren werden.

Welche Vorteile bietet die Keyword-Recherche?

Die Keyword-Recherche ist der Eckpfeiler des Online-Marketings und der einzige Weg, um den Erfolg Ihrer Kampagne zu garantieren. Der Aufbau und die Implementierung einer soliden Marketingstrategie ist für Ihr Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Die Suche nach den perfekten Keywords hilft dem Marketing und steigert so die Umsätze.

Die Keyword-Recherche hilft Unternehmen dabei, in der Liste der Suchergebnisse zu erscheinen. Sie informieren Ihre potenziellen Kunden so darüber, dass Sie die gewünschten Lösungen anbieten und motivieren User zum Klicken. Je mehr Suchbegriffe Sie übernehmen, desto mehr Klicks können Sie gewinnen. Und mit wachsender Zahl an Klicks fällt auch Ihr Rang in Suchmaschinen höher aus. Nur die wenigsten Nutzer rufen die zweite Ergebnisseite auf. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre Keywords und Ihre SEO-Strategie abstimmen, um Ihre Position unter Ihren Mitbewerbern zu verbessern und Traffic zu generieren.

Das Erkennen der Suchabsicht Ihrer Besucher ist jedoch nur der halbe Prozess. Die Keyword-Recherche erfordert Zeit, Mühe und die richtigen Tools, um die relevantesten Wörter für Ihr Unternehmen zu ermitteln. Stützen Sie Ihr Marketing auf Ihre Keyword-Recherche, verwandelt sich Ihre Kampagne in eine gut durchdachte, zielgerichtete Strategie, die die richtigen Personen erreicht. Ihre Website und Ihr Inhalt werden an Benutzer vermittelt, die am wahrscheinlichsten durch Ihre Dienste klicken und diese nutzen. Dies trägt dazu bei, den Umsatz drastisch zu steigern, einen Kundenstamm aufzubauen und ein erfolgreiches Geschäft aufrechtzuerhalten.

Keywords und SERPs als Synergie

Das erste, zweite oder dritte Ergebnis innerhalb der Suchmaschinenergebnis-Seite (SERP) zu sein, ruft viele nützliche Attribute hervor, die weitere Benutzer anziehen. Es zeigt Vertrauen, Zuverlässigkeit und Neugier – noch bevor User auf Ihre Website geklickt haben. Zu den ersten Ergebnissen zu gehören, lässt Benutzer wissen, dass Sie die Lösung bereitstellen und dass User nicht weiter suchen müssen.

Die richtigen Keywords können

  • den gezielten Traffic zur Webseite erhöhen.

  • Conversions steigern.

  • die Mailingliste erweitern.

  • auf ein neues Angebot aufmerksam machen.

Die strategische Keyword-Recherche hilft Ihnen zu verstehen, welche dieser Wörter und Phrasen Ihnen helfen, Ihre Geschäftsziele zu erreichen. Das Identifizieren der richtigen Schlüsselwörter verbessert die Suchmaschinenergebnisse und demonstriert Ihre Dienste nicht nur interessierten Käufern, sondern erhält auch Ihre Präsenz aufrecht. Neben anderen Marketing-Formen wie Social Media, bezahlter Werbung und E-Mail-Marketing bleibt Ihre Präsenz aktiv.

Fazit: Das können Keywords im Content Marketing

Die strategische Keyword-Recherche ist von entscheidender Bedeutung und sollte die Grundlage Ihres Content Marketings sein. Wenn Sie es richtig machen, wird Ihre Website mit Besuchern überflutet, die Ihnen beim Erreichen Ihrer Geschäftsziele helfen. Konzentrieren Sie sich beim Erstellen von Inhalten zuerst auf das Thema und dann auf die Schlüsselwörter. Auf diese Weise können Sie grossartige Inhalte erstellen und dann optimieren.

Es gibt zwei Arten von Schlüsselwörtern, mit denen Sie arbeiten sollten: Fokus- und Long-Tail-Schlüsselwörter. Sie können den Wert eines Keywords anhand Ihrer Geschäftsziele bestimmen und feststellen, ob diese Art von Sucher Sie diesem Ziel näher bringt.

Denken Sie daran: Suchmaschinenoptimierung ist ein Prozess und kein fertiges Produkt. Dies bedeutet, dass Sie Ihre Kampagnen konsistent halten müssen, um Ergebnisse zu sehen. Vor diesem Hintergrund können Sie Ihre Keywords jederzeit hinzufügen und anpassen. In der Tat schlägt Google dies sogar vor.

Schreiben Sie weiterhin starke Beiträge und fügen Sie Seiten über Ihre Dienste hinzu. Stellen Sie sicher, dass sie einfach zu navigieren sind. Auch die Benutzererfahrung ist ein wichtiger Ranking-Begriff.