Wie ein Corporate Blog dabei hilft, Neukunden zu gewinnen

Die Neukundengewinnung im B2B Segment spielt sich im digitalen Zeitalter massgeblich in Onlinemedien ab. Der Corporate Blog ist ein mächtiges Instrument für dich, um potenzielle Kunden mit wichtigen Informationen zu versorgen und erfolgreich zu akquirieren.

Corporate Blog

Was ist ein Corporate Blog?

Der Corporate Blog ist ein Instrument der Firmenkommunikation. Er dient dazu, auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen und wird oft eingesetzt, um Marketingziele zu erreichen. Die Erstellung von Beiträgen im Unternehmensblog wird entweder von einem Mitarbeitenden der Firma durchgeführt, kann aber auch von externer Seite mit Inhalten gefüllt werden.

Wichtig ist beim Corporate Blog, das er regelmässig erscheint und immer mit interessanten Themen für die Nutzer befüllt wird.

Nur so gelingt es einmal gewonnene Leser des Blogs bei Laune zu halten, damit sie immer wieder nach neuen Inhalten in deinem Firmenblog suchen.

Damit der Corporate Blog für Leser interessant bleibt, ist auf diese 6 Faktoren bei der Erstellung von Beiträgen zu achten:

  • Wähle interessante Themen, welche deine Leser ansprechen

  • Nicht die Produkte des Unterehmens, sondern die Bedürfnisse deiner Lesers stehen im Vordergrund

  • verwende keine Werbebotschaften

  • Verleihe dem Unternehmensblog ein Gesicht und stelle Menschen vor, um emotionale Bindung zu erreichen

  • Gestaltung, Stil und Design sollten zum Unternehmen passen

  • Biete Orientierung und eine benutzerfreundliche Handhabung

Unternehmensblog ELPRO

Quelle: Beispiel Corporate Blog von ELPRO

Wie lassen sich mit einem Corporate Blog Neukunden gewinnen?

Im digitalen Zeitalter setzen Unternehmen im B2B Segment immer mehr auf Onlinemedien bei der Lösung von Problemen und auf der Suche nach neuen Geschäftspartnern.

Ein Kontakt im B2B Bereich erfordert viel Zeit und Geduld, denn nicht jeder Besuch auf einer Webseite führt gleich zum Vertragsabschluss.

Entscheider sind gut informiert und benötigen umfangreiche Informationen, bis es zu einem Kaufvertrag kommt. Um den Interessenten im Auge zu behalten, ist es entscheidend, an allen Touchpoints im Rahmen der Customer Journey präsent zu sein und wertvollen Content zu bieten.

Ein gut gemanagter Corporate Blog ist dabei ein wichtiges Instrument, um potenzielle Kunden mit wichtigen Informationen zu versorgen.

Mit dem firmeneigenen Unternehmensblog wirst du zum Experten, der über interessante Themen aus der Branche, über neue Produkte und Techniken oder über Problemlösungen für potenzielle Geschäftspartner schreibt.

Das schafft Vertrauen bei deinen Interessenten und sorgt gleichzeitig für nachhaltiges Interesse.

Diese Faktoren solltest du im Auge haben, damit euer Unternehmensblog erfolgreich wird:

  • Früh in der Customer Journey ansetzen

  • Information vor Werbung setzen

  • Conversion Elemente verwenden

  • Leads mit weiterführenden Informationen versorgen

  • Neukunden abschliessen

Mit einem Corporate Blog gelingt es, zusätzliche Besucher zu erreichen, die später vielleicht zu Neukunden werden und gleichzeitig mehr Traffic für eure Unternehmenswebseite zu generieren.

Pillar Page: das Topic Cluster Modell

Keywords alleine genügen nicht mehr, um dich in den Suchresultaten nach vorne zu bringen.

Mehr erfahren
Pillar Page: das Topic Cluster Modell

Früh in der Customer Journey ansetzen

Wenn sich ein Lead aus dem B2B Segment zum ersten Mal für dein Unternehmen interessiert, hat er meist ein Problem oder sucht nach einer Lösung für sein eigenes Geschäftsmodell.

Aus diesem Grund ist es entscheidend, gleich am Anfang der Customer Journey den aussichtsreichen Kontakt mit wertvollem Inhalt zu begeistern.

Der Unternehmensblog ist ein hervorragend geeignetes Instrument für die komplette Begleitung des potenziellen Kunden während der gesamten Kundenreise.

Es werden im Corporate Blog immer neue interessante Themen behandelt, welche Fragen des Kunden beantworten oder zusätzliches Interesse beim Lead erweckt.

Wichtig ist es, den potenziellen Kunden immer im Auge zu behalten und darauf zu achten, dass er während der Kundenreise nicht abspringt. Er sollte permanent auf dem Unternehmensblog mit neuen Texten versorgt werden, die ihm und seiner Firma einen Mehrwert bieten.

Damit erzielst du eine höhere Aufmerksamkeit bei dem Interessenten und steigerst gleichzeitig die Wahrnehmung deiner Webseite.

Customer Journey

Quelle: Customer Journey nach Aioma

Information vor Werbung

Entscheidungsträger von B2B Unternehmen sind gut informiert und trotzdem ständig auf der Suche nach zusätzlichen Informationen für offene Fragen bei ihren Problemstellungen.

Für den firmeneigenen Corporate Blog ist es ein gewaltiger Vorteil, wenn mit aktuellen Beiträgen Fragen beantwortet werden können, die ein potenzieller Kunde noch gar nicht gestellt hat.

In vielen Fällen wirst du positive Reaktionen von deinen Leads erhalten, wenn ein gut gemanagter Unternehmensblog wertvollen Content bieten kann.

Ganz sicher ist offensichtliche Werbung für die eigenen Produkte in einem Corporate Blog fehl am Platz.

B2B Entscheider werden im Alltag mit Werbung zugemüllt. Sie freuen sich über wertvolle Inhalte, die ihre Probleme lösen, anstatt auf Werbung für Produkte zu treffen, die keinen Mehrwert für sie darstellen.

Über die Wissensvermittlung in deinem Unternehmensblog ist dein Zielkunde in der Lage, sich selbstständig zu informieren.

Conversion Elemente verwenden

Ein zentraler Punkt einer jeden Customer Journey besteht für das eigene Unternehmen darin, den Kontakt zu potenziellen Kunden aufrechtzuerhalten und immer wieder mit neuen Inhalten zu befeuern.

Nur wenn es dir gelingt, permanent für zusätzliche Aufmerksamkeit zu sorgen oder den Kunden dazu zu bewegen, erneut mit dir in Kontakt zu treten, hast du die Chance, am Ende der Kundenreise einen erfolgreichen Vertragsabschluss zu erzielen.

Hier geht es darum, über Conversion Elemente wie beispielsweise:

  • Download von Whitepaper und Produktinformationen

  • Einladung zu einer virtuellen Produktdemo

  • Kontaktformulare

  • Lead Magnets

euren Corporate Blog aufzuwerten. Damit erhältst du in der Regel ein Feedback deines Interessenten oder es ergeben sich neue Ansatzpunkte, die den Interessenten auf seiner Kundenreise nach vorne bringen.

Lead mit weiterführenden Informationen versorgen

Für deinen Unternehmensblog ist es vorteilhaft, wenn es gelingt, potenzielle Kunden im Rahmen der Blogbeiträge mit weiterführenden Informationen zu versorgen. Auf Anfrage des Interessenten solltest du in der Lage sein, zusätzlichen Content, der für den Lead wichtig ist, zur Verfügung zu stellen.

Noch besser ist es, wenn du bereits im Corporate Blog weiterführende Artikel anbieten kann, die erst gar nicht nachgefragt werden müssen, sondern direkt über Download zur Verfügung stehen.

Hier kommt beispielsweise Social Media ins Spiel. Über diese Kanäle kannst du Inhalte aus deinem Corporate Blog verbreiten, die dort gelesen und in vielen Fällen bewertet oder geteilt werden.

So verbreiten sich wichtige Inhalte deines Unternehmens weiter im Netz und du bleibst dabei immer der Eigentümer der verteilten News.

Mithilfe von E-Mail Anhängen können die Mitarbeitenden im Marketing ebenfalls zusätzliche interessante Informationen verteilen.

Vorschau LinkedIn Post

Quelle: Vorschau LinkedIn Post von Aioma

Neukunde abschliessen

Der Corporate Blog ist ein wichtiger Baustein im Rahmen der Generierung neuer Kunden im B2B Segment.

Über den Blog mit seinen unterschiedlichen und vielfältigen Beiträgen ergeben sich viele Touchpoints, die für die Mitarbeitenden im Marketing messbar sind.

Hier kann festgestellt werden, in welcher Form und wie oft sich potenzielle Kunden bemerkbar gemacht haben. Mit einem Scoring Modell gibt es die Möglichkeit, die einzelnen Aktivitäten zu messen und anschliessend einzuordnen.

sales-enablement-score.png

Quelle: Customer Profile aus Aioma Software

Durch Ermittlung von:

  • Anzahl Besuche der WebseiteInteresse an bestimmten Produkten

  • Abruf von Produktinformationen / Preislisten

  • Download von Inhalten

  • Abruf von Newsletter

ergibt sich je nach Gewichtung der einzelnen Aktivitäten ein Wert, der bei Erreichen einer vorgegebenen Schwelle zur Überleitung an das Vertriebsteam führt.

Fazit

Um Neukunden im B2B Bereich zu gewinnen, ist der Corporate Blog ein wertvoller Baustein. Mit regelmässigen, aktuellen und wertvollen Inhalten ist es möglich, potenzielle Kunden auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen.

Wenn es gelingt, über zusätzlichen wertvollen Content den Zielkunden in der Customer Journey voranzubringen, sind die Chancen für einen Geschäftsabschluss positiv.